Zum Inhalt springen

DIY HOME: Sitzbank neu beziehen

Egal ob ich Interieur-Magazinen durchblättere, Onlineshops durchstöbere oder mir Inspirationen bei Pinterest hole, ein Möbelstück fällt mir in letzter Zeit immer öfter auf: die Sitzbank! Ob rustikal aus Holz, urban minimalistisch, mit oder ohne Lehne – bei der riesigen Auswahl bin ich geneigt, von einem regelrechten „Sitzbank-Comeback“ zu sprechen.

Meine Sitzbank im Sechzigerjahre-Stil habe ich zufällig online gefunden und sofort zugeschlagen. Die Farbe fand ich toll, auch wenn die Sitzbank bei genauem Hinsehen ziemlich mitgenommen aussah. Doch der Preis von €10,- war einfach unschlagbar. Und für zehn weitere Euro gab es zwei dazupassende Sessel obendrauf.

Eigentlich wollte ich die Sitzbank mit einem ähnlichen Königsblau beziehen, da ich aber keinen richtigen Stoff fand, entschied ich mich für diesen jadefarbenen Samtstoff. Im Nachhinein bin ich sehr froh darüber. Jade ist nicht ganz so auffällig wie das Königsblau und lässt sich viel besser mit anderen Farben und Materialien, insbesondere mit Holz, kombinieren. Außerdem ist Samt DER absolute Trendstoff, an dem man derzeit nicht vorbeikommt.

So sah die Sitzbank vorher aus

So sah die Sitzbank vorher aus - Flecken, abgenutze Stellen, Löcher
Die Mängel sind klar und deutlich sichtbar: Flecken, Risse, abgenutzte Sitzfläche und fehlende Knöpfe. Der größte Makel ist allerdings der extrem kratzige Möbelstoff, bei dem ich regelrecht Ausschlag bekomme. Nichts wie weg damit!

Material und Werkzeug – für dieses DIY-Projekt brauchst du:

DIY HOME: Sitzbank neu beziehen - Das Material

  1. Alte Sitzbank
  2. Stoff zum Beziehen
  3. Schaumstoff
  4. Polster- oder Diolenwatte
  5. Knöpfe (optional)
  6. Nähzeug (optional)
  7. außerdem

  8. Schere
  9. Tacker
  10. Werkzeug zum Zerlegen der Bank

So wird’s gemacht: Die Schritt für Schritt – Bastelanleitung

DIY Tutorial – Schritt 1: Sitzbank zerlegen

DIY HOME: Sitzbank neu beziehen - Schritt 1: Bank zerlegen
Als erstes musste die Bank zerlegt werden. Ich habe die Rückenlehne und die Standfüße abgeschraubt. Zusätzlich musste ich vor dem Beziehen noch die Sitzfläche auswechseln, da der Boden bereits mehrere Sprünge hatte.

DIY Tutorial – Schritt 2 (optional): Knöpfe mit Stoff beziehen und annähen

DIY HOME: Sitzbank neu beziehen - Schritt 2: Knöpfe mit Stoff beziehen und befestigen
Dieser Schritt ist zwar optional, ich erkläre ihn euch trotzdem: Um die Sitzbank mit Knöpfen zu verschönern, muss man zuerst die Knöpfe mit dem passenden Stoff „einkleiden“. Dafür den Knopf auf den Stoff legen und diesen, je nach Größe der Knöpfe mit einigen Millimetern (oder Zentimetern) Stoffzugabe ausschneiden. Den Stoffkreis mit mehreren kurzen Stichen rundum locker stecken, Knopf mittig drauflegen und den Nähfaden fest zuziehen und gut verknoten.
Danach die gewünschten Stellen auf der Bank markieren und die Knöpfe (durch alle drei Schichten, also Stoff, Polsterwolle und Schaumstoff!) annähen.

DIY Tutorial – Schritt 3: Sitzbank neu beziehen

DIY HOME: Sitzbank neu beziehen - Schritt 3: Stoff dran tackern
Beim Beziehen ist die Reihenfolge einfach: Zuerst kommt der Schaumstoff, dann die Polsterwolle als Verstärkung und zum Schluss wird natürlich der Möbelstoff draufgetackert.

Home DIY Tutorial – Endergebnis „Sitzbank neu beziehen“


Ich liebe meine neue Sitzbank. Die Farbe Jade wirkt edel und dennoch sehr wohnlich und gemütlich.


Die DIY-Sitzbank wird ihren fixen Platz im Flur bekommen. Momentan wird sie in erster Linie von Snoopy als „Fluchtort“ genutzt. Dort zieht er sich nach dem Spielen mit Harry zurück und kann ungestört ein kleines Nickerchen machen, weil der Harry von alleine nicht rauf kommt ;-).

Du magst meine DIY-Tutorials? Noch mehr Do it Yourself-Ideen und Step-by-Step-Bastelanleitungen findest du in meiner „DO IT YOURSELF“-Blogkategorie. Dort erwartet dich eine große Auswahl an: DIY Outfits, DIY Schmuck, DIY Schuhen, DIY Accessoires sowie DIY Home & Deko – Tutorials.
Viel Spaß beim Stöbern!
Sharing is sexy - do it!

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

WERBUNG